Wie groß muss mein Hosting-Paket wirklich sein?

…. ist eine Frage, die ich häufig höre.

Gerade jemand, der zum ersten Mal eine eigene Seite oder einen Blog hosten möchte, wird von den hunderten verschiedenen Angeboten am Markt regelrecht erschlagen.  Da ist es nur natürlich, wenn er/sie nicht weiß, welches das richtige Angebot ist. Man will ja auch nicht jeden Monat viel zu viel bezahlen.

Meine Antwort ist dann meistens erst einmal „Kommt drauf an!“.

An dieser Stelle hake ich dann nach, was denn überhaupt ins Netz gestellt werden soll. Da gibt es ja viele Möglichkeiten, zum Beispiel ein Gameserver, ein Blog, ein Shop zum Verkaufen, eine einfache Internet-Seite für die Familie, usw.

Webhosting

Am häufigsten höre ich dann, dass es nur ein kleiner Blog, oder ein paar Internetseiten sein sollen. Manchmal auch noch ein kleines Forum um sich auszutauschen (Verein, Treffpunkt für Online-Spiele, etc.)

In diesem Fall ist die Antwort eigentlich recht einfach: Ein simples Hosting-Paket reicht in den allermeisten Fällen wirklich aus. Entscheidend ist, dass folgendes im Paket mit angeboten wird:

  • PHP-Version 5.2.4  (besser höher)
  • MySQL-Version 5.0 (besser höher)
  • optional: Das Apache mod_rewrite Modul. Mit diesem Modul werden die Standard-URLs von WordPress in „schöner URLs“ umgewandelt. Dieser Punkt ist optional und nicht für den Betrieb nötig.
  • Das PHP Memory Limit sollte mindestens 32 MB betragen. Besser sind 64 MB oder noch mehr.

So gibt es zum Beispiel ein günstiges Paket für aktuell 3,90 EUR mtl. bei STRATO Hosting – Websites (Stand Mai 2015). Hier kann man gleich 2 Datenbanken installieren (zum Beispiel WordPress und ein Forum).

Wem aktuell auch nur eine Datenbank ausreicht (also nur Blog, CMS, Forum oder WordPress), der bekommt bei Alfahosting bereits ein Webhosting-Paket ab 1,69 EUR mtl. (Link: Günstige Webhosting-Pakete inkl. viel Software! ). Durch nur eine einzelne Datenbank bist du allerdings etwas eingeschränkt, da du wirklich nur eine Anwendung einrichten kannst. Notfalls musst du also später auf ein höheres Paket wechseln. Das geht bei Alfahosting aber problemlos.

Game Server

Für Game-Server kommt es in der Regel auf das Spiel an, für welches der Gameserver installiert werden soll. So reicht bei vielen Spielen ein V-Server (Virtual Server) vollkommen aus. Einige Spiele benötigen allerdings etwas mehr Ressourcen. So hat das beliebte Spiel Minecraft eine sehr hohe Festplattenauslastung und läuft auf einem virtuellen Server unter Umständen nicht optimal (vor allem bei vielen Spielern). Hier wird dann ein Dedicated Root Server notwendig.

Ich empfehle einen Game Server nur bei einem Hoster zu buchen, der monatliche Paket anbietet. So ein Hobby kann einem auch schnell leid werden, oder das Geld wird knapp und dann kann man den Server auch schnell wieder kündigen und aufgeben.

Solch ein Angebot bietet zum Beispiel Strato (Link: STRATO Server: ideal als Game-Server).

Related posts

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*